Dokumentation Borghorst

Inhaltsverzeichnis ↑

Woortstraße 5

Hier lebte die Familie des Textilhändlers Siegmund Eichenwald (*1871).

Siegmund und Helene Eichenwald, Sammlung Leveton

Siegmund und Helene Eichenwald, Sammlung Leveton

Mit seiner Frau Helene (geb. Oppenheim, *1886) hatte er zwei Kinder: Kurt (*1911) und Marga (*1914).

Siegmund war gemeinsam mit seinem Bruder Abraham Eigentümer des Geschäftes auf der Münsterstraße 12 (Teil des heutigen Modehauses Wissing). Er zog mit dem Fahrrad übers Land, um seine Waren zu verkaufen. Seine Frau starb schon 1933 an Krebs.

Kurt emigrierte frühzeitig nach Kolumbien. Er verstarb 1960 in Hamburg. Marga zog 1941 mit ihrem Mann Otto Stein nach Frankfurt a.M. Von dort aus wurden sie mit ihren zwei Kindern nach Sobibor deportiert.

Siegmund wurde 1942 nach Theresienstadt verbracht und starb dort im selben Jahr am 15. September.

Inhaltsverzeichnis ↑